Artikel mit dem Tag "Filmfestival"



Filmbranche · 22. Juli 2019
Am 4. Juli wurde in Kassel die AG Filmfestival gegründet. Ziel der AG ist es, sich untereinander zu vernetzen, bessere Bedingungen für Filmfestivals in Deutschland zu schaffen und gemeinsam mit den Filmschaffenden und anderen Verbänden Filmkultur zu stärken und zu fördern. Zu den Gründungsmitgliedern zählen die größten und ältesten Filmfestivals in Deutschland, Filmfestivals aus allen Regionen und Sparten, darunter auch die INDEPENDENT DAYS|Internationale Filmfestspiele Karlsruhe.

Filmbranche · 15. Juli 2019
Der Ludwigsburger Appell fordert weitreichende und wirksame Maßnahmen zum Natur-, Tier- und Artenschutz sowie zum Klimaschutz und richtet sich hier insbesondere an Politik und Wirtschaft. Dieser wurde nun im Rahmen des NaturVision Filmfestivals verkündet.

Filmbranche · 03. Juli 2019
Am 11. Juli 2019 findet von 15 bis 22 Uhr die fünfte Ethnografische Filmschau im Neuen Hörsaal des Institutes für Theoretische Physik in der Albert-Überle Str. 3-5 in Heidelberg statt. Die gezeigten Filme entstanden im Rahmen des Seminars "Ethnographischer Film" am Institut für Ethnologie an der Universität Heidelberg.

Film in Karlsruhe · 03. Juni 2019
Über 1.000 Besucherinnen und Besucher und gleich zwei Preise an Absolventen der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe: die 6. Ausgabe des dokKA zeigte eindringlich, dass Karlsruhe auch eine Hochburg für dokumentarische Formate ist.

Filmboard Karlsruhe · 20. Februar 2019
Die internationale unabhängige Filmbranche trifft sich von Mittwoch, 3., bis Sonntag, 7. April 2019, bei den INDEPENDENT DAYS|19. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe. Insgesamt 150 Filme aus 43 Ländern werden gezeigt, darunter viele Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren. Karlsruhe wird hierbei von den Filmemachern und vom Publikum als Plattform für kontroverse Diskussionen, gesellschaftspolitische Auseinandersetzungen, aber auch durch die große Bandbreite des Programms geschätzt.

Film in Karlsruhe · 05. Dezember 2018
Was wäre Liebe ohne Erinnerung? Und was Leidenschaft ohne Erwiderung? Die Emotionen kochen hoch in diesem Kurzfilmprogramm, sei es auf einer Krankenhaustoilette, einem fremden Land oder in der traurigen Einsamkeit eines Puppenspielers, der von seiner Frau verlassen wurde. Um "Liebe und andere Laster" geht es in diesem Kurzfilmprogramm beim BIIF-Programm im Rahmen des Deutschen Kurzfilmtags 2018 in der Schauburg am Donnerstag, 20. Dezember, um 21 Uhr, präsentiert vom Filmboard Karlsruhe.

Filmboard Karlsruhe · 16. Oktober 2018
Das Filmboard Karlsruhe hat beim Ideenwettbewerb "On Y Va – Auf geht´s – Let´s Go" mit mehreren europäischen Partnern gleich zwei Projekte eingereicht, über die nun online bis zum 29. Oktober 2018 abgestimmt werden kann. Wichtige Drehscheibe für beide Projekte sollen die Independent Days|18. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe 2019 sein, in deren Rahmen maßgebliche Teile der beiden Projekte umgesetzt werden sollen.

Film in Karlsruhe · 17. September 2018
Bionische Roboter, musizierende Stammzellencomputer, Kunst von und mit künstlicher Intelligenz – vom 3. bis 7. Oktober treffen sich Zukunftsgestalter aus zwanzig Nationen beim internationalen BEYOND Festival und dem angegliederten Symposium „FUTURE DESIGN“ wieder in Karlsruhe. Drei Veranstaltungsformate zur digitalen Gesellschaft – einem Expertensymposium, einer Kunstausstellung und einem Filmfestival – inszenieren einen Dreiklang aus Kunst, Technologie und Wissenschaft.

Film in Karlsruhe · 22. August 2018
Das 7. Internationale Beyond Festival Future Design findet vom 3. bis 7. Oktober 2018 statt. In fünf Veranstaltungsformaten, Symposium, Kunst, Messe, Film Festival und Hackathon, inszeniert das Festival einen Dreiklang aus Wissenschaft, Kunst und Technologie und bringt unter dem Motto „Zukunft gestalten“ führende Visionäre, Künstler, Techniker und Regisseure zusammen.

Filmbranche · 22. Juni 2018
Die Berlinale wird durch ein Führungstandem in die Zukunft geführt. Ab 2020 treten in Nachfolge des bisherigen Festival-Chefs Dieter Kosslick das Duo Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek an.

Mehr anzeigen